english

LASERKOALA

Pavillon für die Bamberger Süßholzgesellschaft auf der Landesgartenschau 2012

Direktbeauftragung - 2011
Auftraggeber: Bamberger Süßholz-Gesellschaft

Der achte Hügel
Der achte Hügel Die Weltkulturerbestadt Bamberg ist auch als "Fränkisches Rom" oder "Sieben-Hügel-Stadt" bekannt. So wie dieses typische Bild mit der Stadt eng verwoben ist, ist es auch der traditionelle Süßholzanbau. Das Konzept " Der achte Hügel" für das Ausstellungsgelände der Bamberger Süßholzgesellschaft auf der Landesgartenschau 2012 versucht, die Bedeutung des Süßholzanbaus für die Stadt durch die Metapher des fiktiven achten Hügels zum Ausdruck zu bringen. Die dreieckige Form des Grundstücks wird in der Formgebung des Pavillons und der drei Sitzelemente aufgegriffen und es entsteht eine sanfte Hügellandschaft auf dem Gelände mit dem Pavillon als Dominante.
www.bamberger-suessholz.de www.bamberg2012.de

Gestaltung und Flexibilität

Das Grundraster für die Gestaltung der Fläche entspricht den Abmessungen einer Gemüsekiste 60 x 40 cm. Das Raster nimmt die Fluchtlinien der Wegeführung auf dem LGS-Gelände auf. Der Pavillon ist am südlichen Rand der Aktionsfläche platziert, damit die befestigt Fläche möglichst gut für Veranstaltungen genutzt werden kann. Der Verkauf kann beidseitig nach Norden und Süden hin erfolgen. Durch flexible Elemente in Sitz-, Tisch- und Thekenhöhe sind Pavillon und Aktionsfläche vielseitig bespielbar. Im geschlossenen Zustand können alle Elemente im Inneren des Pavillons sicher verstaut werden.

Der achte Hügel Der achte Hügel Lage

Konstruktion und Nachhaltigkeit

Der Pavillon ist im "Baukastensystem" errichtet. Der Grundbaustein ist die grüne Obst- und Gemüsebox vom Typ "246", die Grundausstattung eines jeden Gärtnereibetriebs ist. Oft ist bei Märkten zu beobachten, dass mit diesen Boxen eine "Verkaufsarchitektur" erzeugt wird. Dieses Prinzip wird für die Konstruktion des Süßholzpavillons aufgegriffen. Die modulare Bauweise erlaubt maximale Flexibilität. Aufgrund der grünen Färbung stellen die Plattformen einen Bezug zur Landschaft und zum Thema Gartenbau her. Alle sichtbaren Oberseiten der Boxen werden mit aufgeschraubten wetterbeständigen Siebdruckplatten stabilisiert. Die Boxen werden gestapelt und untereinander mit Kabelbindern bzw. Schrauben fixiert. Da die Boxen nicht beschädigt werden, können sie nach Ablauf der Landesgartenschau wieder in den Pfandkreislauf der Gemüsekisten zurückgeführt werden. Hierdurch wird der Aspekt der Nachhaltigkeit stark betont.

Der achte Hügel Der achte Hügel Der achte Hügel Der achte Hügel

Visualisierung

Der achte Hügel
Der achte Hügel Der achte Hügel Der achte Hügel Der achte Hügel

Modell

Beim Modellbau wurden unterschiedliche Nutzungsszenarien durchgespielt. Hier wird deutlich, wie flexibel die beweglichen Elemente eingesetzt werden können.

Der achte Hügel
Der achte Hügel
Der achte Hügel
Der achte Hügel
Der achte Hügel
Der achte Hügel
Der achte Hügel
Der achte Hügel
Der achte Hügel
Der achte Hügel

Fragen und Antworten